Kühllast H6040 (Kühllast+SommerTemp)

 

Kühllast H6040 ist das Simulationsprogramm zur Ermittlung von Kühllasten und sommerlichen Raumtemperaturgängen.

Unsere Kunden bestätigen immer wieder die außergewöhnlich einfache Bedienung der Software. Wichtig ist aber auch der Einsatz eines besonders genauen Rechenverfahrens: Das Kühllast­programm Kühllast H6040 ist das einzige am Markt, dass mit dem extrem genauen multikapazitiven dynamischen Rechenverfahren der ÖNORM H 6040 arbeitet. Die Berechnungen sind EN- bzw. ISO-konform.

Die Simulationssoftware ist mit starkem Augenmerk auf die Besonderheiten von Projekten in Österreich entwickelt worden, z.B. enthält die Software als einzige Klimadaten von bis zu 150 Messstationen der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Wien), die gemäß den hohen Anforderungen der ÖNORM H 6040 zusammengestellt wurden.
 

Kühllast H6040 ist auch als eigens erstellte, vollintegrierte Kombination mit der Heizlastberechnung nach ÖNORM H 7500-1 (2015) und EN 12831 erhältlich, siehe Kühllast‑Heizlast‑Kombi

Steckbrief Software Kühllast H6040

PokornyTec Kühllast H6040

Version 5

Berechnung von Kühllast und/oder sommerlichen Raumtemperaturgängen (mit und ohne Kühlung)

Multikapazitive dynamische Simulation nach ÖNORM H 6040
(Das Rechenverfahren der ÖNORM H 6040 ist eine Entwicklung von Pokorny Technologies)

Messdaten von 150 Messstationen und Satellitenmessungen von der ZAMG, Hohe Warte Wien

Kühllast: ÖNORM H 6040 (2012), EN 15255, EN 15243
Sommerliche Raumtemperaturgänge mit Kühlung: ÖNORM H 6040, EN 15255, EN 15243
Sommerliche Raumtemperaturgänge ohne Kühlung: ÖNORM H 6040, EN ISO 13791
U-Wert-Berechnung: ISO 6946

TGA Planerjahrbuch 2015 Haustec hotel 2/2015

Details zur Kühllast-Software Kühllast H6040:

Die wichtigsten Produktmerkmale

Liste der wichtigsten Merkmale der Software und des Rechenverfahrens

Kühllastsoftware - erhältliche Programm-Varianten


Kühllast H6040 wird in den 2 Varianten "Standard" und "Premium" angeboten:

Übersicht Programm-Variante Kühllast H6040

Variante Standard

Variante Premium

Meteorologische Daten - Projektstandort und Umgebung

Aktuelle meteorologische Messdaten österreichischer Orte 50 Orte ca. 150 Orte
Weltweite Projektstandorte möglich (halbsynthetisch, optional erhältliche Messdaten) ja ja

Bauteilaufbauten (Definition der im Projekt benötigten Wände, Fenster etc.)

Bauteilrechner mit U-Wertermittlung nach ÖNORM EN ISO 6946
(nur zur Information, da die Kühllastberechnung detailiertere Daten als den U-Wert einsetzt)
ja ja
Bauteile mit Kühlflächen, Bauteilaktivierung ja ja
Projektübergreifender benutzerdefinierter Bauteil- und Baustoffkatalog   ja

Fenster und Verglasungen:

Optionale Eingabe des U-Werts des Glases zur Erhöhung der Genauigkeit
(zusätzlich zum U-Wert des gesamten Fensters)
  ja
Sonnenschutz-Steuerung:  - geschlossen bei direkter Einstrahlung ja ja
Sonnenschutz-Steuerung:  - geschlossen bei Grenzwert-Überschreitung der Einstrahlung   ja
Sonnenschutz-Steuerung:  - immer geschlossen (für nicht-beweglichen Sonnenschutz)   ja
Sonnenschutzfolien (Unterscheidung zwischen innen und außen aufgeklebten Folien)   ja
Fassadenvorsprünge: Berechnung von Reflexionen und Beschattungen ja ja
Transparente Vorsprünge (z.B. Glasvordach)   ja

Räume und Bauteile (Bauteildefinition der Räume)

Angabe der jeweiligen Nachbarräume nach ÖNORM H 6040
(vorgegebene Zustände oder benutzerdefinierte Temperaturangaben)
ja ja
Raum-Kopplung:
Kopplung der Räume über die berechneten Ist-Zustände
(damit wird die Simulation der tatsächlichen gegenseitigen Beeinflussung der Räume möglich – Erhöhung der Genauigkeit bei gleichzeitiger Vereinfachung der Projektbearbeitung)
  ja

 

Detaillierter Variantenvergleich

Dynamische multikapazitive Simulation - Das Rechenverfahren von PokornyTec

Die Programmoberfläche wurde auf einfache und rasche Eingabe optimiert, damit jeder Planer auch ohne Schulung rasch Projekte abwickeln kann. Die absichtlich möglichst einfach gestaltete Eingabeoberfläche verleitet dazu, auf ein einfaches Rechenverfahren im Hintergrund zu schließen.

Das ist aber ganz falsch! Die Berechnungen sind außergewöhnlich genauere und zuverlässig durch ein ausgewachsenes Gebäudesimulationsverfahren am Stand der Technik.

PokornyTec Kühllast H6040 zeigt, dass es möglich ist auch komplexe Rechenverfahren einfach bedienbar zu machen!

Details zum Rechenverfahren